Windows Server 2012 R2 RDS - 1 Device CAL

 

Die Microsoft Windows Remote Desktop Services (RDS) sind der Nachfolger der alten Terminal Server CALs. Die RDS sind eine zentralisierte Desktop- und Anwendungsplattform, die Ihnen mit der Virtualisierung von Sessions und Virtual Desktop Infrastructure (VDI)-Technologien vielfältige Möglichkeiten zur Auslieferung und Verwaltung von Desktops und zur Anbindung von Arbeitern an entfernten Standorten bietet. Damit können Sie die Flexibilität und Datensicherheit im Unternehmen durch eine zentralisierte Desktoplösung erhöhen und gleichzeitig Ihre IT-Abteilung beim verwalten von Desktops und Anwendungen entlasten.

Funktionen der Remote Desktop Services (RDS)

  • Einfachere Verwaltung durch einen vereinheitlichten und skalierbaren Connection-Broker sowohl für Session-Desktops als auch VDI-Desktops
  • Vereinheitlichung des RD Web Access und der „RemoteApp und Desktopverbindungs“-Funktionalität für den Zugriff auf VDI– und Session-Desktops
  • Mit RemoteApp-Berechtigung und -Filter können die Nutzer nur die für sie vorgesehenen Anwendungen sehen
  • Reichhaltige Remote-Erfahrung für den Nutzer, die sich an das annähert, was der Nutzer beim Zugriff auf lokale Ressourcen gewohnt ist:
  • Komplette Multimonitor-Unterstützung
  • Windows Media Player-Umleitung
  • Audio-Einspeisung und Audio-Aufzeichnung
  • Erhöhte Bitmap-Beschleunigung für 3D-Anwendungen und reichhaltigen Medien-Content wie z.B. Silverlight und Flash
  • Verbesserte Anwendungs-Kompatibilität und Verwaltung von Remote Desktop Session Host-Servern unter Einschluss von App-V für RDS

Vergleich mit Terminal Server CALs

Die Remote Desktop Services sind in der Funktionalität gleichwertig mit den Terminal Server CALs. Im Gegensatz zu den Terminal Server CALs sind in den Remote Desktop Services die Nutzungsrechte für Microsoft Application Virtualization für Terminaldienste (App-V) bereits enthalten.

Lizenzierung

RDS sind für jedes Gerät, das auf einen Terminal Server zugreift zu lizenzieren. Die RDS sind, wie andere CALs von Microsoft, für einen benannten Benutzer (User CAL) oder ein Gerät (Device CAL).

WINDOWS SERVER 2012 R2 RDS - 1 DEVICE CAL - SYSTEMANFORDERUNGEN

Plattform Windows
Unterstütztes Betriebssystem
  • Windows Server 2012 R2 Standard
  • Windows Server 2012 R2 Datacenter
Prozessor k.A.
Arbeitsspeicher k.A.
Festplattenspeicher k.A.
Grafikkarte k.A.
Soundkarte k.A.
Windows Server 2012 R2 RDS - 1 Device CAL
windows-server-2012-r2-rds-1-device-cal
   
37,95 € 44,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Mehrfach zertifiziert & rechtlich sicher

Software direkt downloaden

Anleitung & Produktschlüssel sofort erhalten

In allen Sprachen verfügbar

    Aktuell schauen sich 27 Besucher dieses Produkt an.
  • SW10146
  • Aktuell schauen sich 27 Besucher dieses Produkt an.
Produktinformationen "Windows Server 2012 R2 RDS - 1 Device CAL"

 

Die Microsoft Windows Remote Desktop Services (RDS) sind der Nachfolger der alten Terminal Server CALs. Die RDS sind eine zentralisierte Desktop- und Anwendungsplattform, die Ihnen mit der Virtualisierung von Sessions und Virtual Desktop Infrastructure (VDI)-Technologien vielfältige Möglichkeiten zur Auslieferung und Verwaltung von Desktops und zur Anbindung von Arbeitern an entfernten Standorten bietet. Damit können Sie die Flexibilität und Datensicherheit im Unternehmen durch eine zentralisierte Desktoplösung erhöhen und gleichzeitig Ihre IT-Abteilung beim verwalten von Desktops und Anwendungen entlasten.

Funktionen der Remote Desktop Services (RDS)

  • Einfachere Verwaltung durch einen vereinheitlichten und skalierbaren Connection-Broker sowohl für Session-Desktops als auch VDI-Desktops
  • Vereinheitlichung des RD Web Access und der „RemoteApp und Desktopverbindungs“-Funktionalität für den Zugriff auf VDI– und Session-Desktops
  • Mit RemoteApp-Berechtigung und -Filter können die Nutzer nur die für sie vorgesehenen Anwendungen sehen
  • Reichhaltige Remote-Erfahrung für den Nutzer, die sich an das annähert, was der Nutzer beim Zugriff auf lokale Ressourcen gewohnt ist:
  • Komplette Multimonitor-Unterstützung
  • Windows Media Player-Umleitung
  • Audio-Einspeisung und Audio-Aufzeichnung
  • Erhöhte Bitmap-Beschleunigung für 3D-Anwendungen und reichhaltigen Medien-Content wie z.B. Silverlight und Flash
  • Verbesserte Anwendungs-Kompatibilität und Verwaltung von Remote Desktop Session Host-Servern unter Einschluss von App-V für RDS

Vergleich mit Terminal Server CALs

Die Remote Desktop Services sind in der Funktionalität gleichwertig mit den Terminal Server CALs. Im Gegensatz zu den Terminal Server CALs sind in den Remote Desktop Services die Nutzungsrechte für Microsoft Application Virtualization für Terminaldienste (App-V) bereits enthalten.

Lizenzierung

RDS sind für jedes Gerät, das auf einen Terminal Server zugreift zu lizenzieren. Die RDS sind, wie andere CALs von Microsoft, für einen benannten Benutzer (User CAL) oder ein Gerät (Device CAL).

WINDOWS SERVER 2012 R2 RDS - 1 DEVICE CAL - SYSTEMANFORDERUNGEN

Plattform Windows
Unterstütztes Betriebssystem
  • Windows Server 2012 R2 Standard
  • Windows Server 2012 R2 Datacenter
Prozessor k.A.
Arbeitsspeicher k.A.
Festplattenspeicher k.A.
Grafikkarte k.A.
Soundkarte k.A.
Weiterführende Links zu "Windows Server 2012 R2 RDS - 1 Device CAL"
FAQ

Bewertungen

für Windows Server 2012 R2 RDS - 1 Device CAL

14.02.2019

Begeistert

Vom Kundenservice bin ich begeistert! Unkomplizierter geduldiger support, und sehr freundlich! Kann ich nur weiter empfehlen! Bitte weiter so.

30.08.2018

Fairer Preis - Toller Support

Registriert - bezahlt - erhalten. Da ich noch ein Laie bin in diesem Bereich habe ich den Kundenservice kontaktiert , der sage und schreibe 2 Stunden mir dabei hilf (KOSTENLOS) bei der Installation. Ich bin wirklich sehr zufrieden und werde es meiner Familie und Freunden immer weiter empfehlen! Vielen Dank!

Bewerten Sie Ihr Produkt

*Bitte pflichtfelder füllen

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
© License-Now GmbH
Zuletzt angesehen